Veröffentlicht:

Nachhaltigkeits-abkommen Thüringen

Die GMM hat die Urkunde zur Teilnahme am Nachhaltigkeitsabkommen Thüringen bekommen

Die GMM ist damit eines von knapp 700 Unternehmen, die sich zu den Grundsätzen der Initiative bekennen. Die Teilnahme ist nach den Statuten möglich, wenn eine oder mehrere spezifische freiwillige Leistungen zum schonenden Umgang mit den natürlichen Ressourcen, Umwelt-, Natur- und Klimaschutz sowie Maßnahmen der sozialen Dimension der Nachhaltigkeit in Thüringen oder mit Auswirkung für Thüringen erbracht wurden. GMM-Vorstand Michael Bachmann: „Der Nachhaltigkeitsgedanke sollte heute in Unternehmen selbstverständlich verankert sein und wir hinterfragen uns diesbezüglich laufend. In unserem Fall kommt jedoch noch ein weiterer Aspekt hinzu. Wir arbeiten seit Jahren für den Nachhaltigkeitsbeirat Thüringen. Wir richten in dessen Auftrag z.B. die MachDeineZukunft-Challenge aus. Insofern sind wir mit den Themen in den letzten Jahren tief zusammen gewachsen. Die Teilnahme am NAT ergibt sich somit fast zwangsläufig.“